Weihbischof Schepers feiert Gottesdienst zu Mariä Empfängnis

Pontifikalamt am Samstag, 8. Dezember, im Essener Dom.

Der Essener Weihbischof Ludger Schepers feiert am Samstag, 8. Dezember, einen feierlichen Gottesdienst zum katholischen „Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria“ (Mariä Empfängnis). Das Pontifikalamt im Essener Dom beginnt um 10.00 Uhr.

Mariä Empfängnis zählt für die katholische Kirche zu den wichtigen Festen im Kirchenjahr. Die Katholiken feiern, dass Maria – die spätere Gottesmutter – selbst ohne Erbsünde zur Welt kam. Nach dem Verständnis der Kirche lebte sie damit nicht unter den Bedingungen von Hass und Selbstsucht, in die alle Menschen hineingeboren werden. Der Festtag am 8. Dezember liegt neun Monate vor dem Fest Mariä Geburt (8. September).

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse